3. Mai 2012 Autor: Dipl.-Ing. Thomas Mietzker

Aus dem Inhalt

  • Raumlufthygiene: Mindest-Außenluftströme sind einzuhalten
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Raumlufthygiene: Mindest-Außenluftströme sind einzuhalten

Donnerstag ist Techniktag: Heute neu in cci Wissensportal ist der Beitrag "Raumlufthygiene: Mindest-Außenluftströme sind einzuhalten". Und nur heute ist er frei zugänglich für alle.

(Abb. Detailblick/Fotolia) Die Bemessung der Zu- und Abluft- sowie der Außenluftmengen gehört zu den grundlegenden Aufgabenstellungen bei der Konzeption und Planung einer RLT-Anlage. Bei jedem Bauvorhaben ist dieses Thema in Abhängigkeit von vielen Faktoren zwischen den am Projekt Beteiligten – Investor, Betreiber, Architekten, Planer und Anlagenbauer – neu zu untersuchen, zu diskutieren und zu entscheiden. Aus hygienischen Gründen und zur Abführung von CO2, Geruchs- und Schadstoffen sollten pro Nutzer mindestens 50 m³/h Außenluft in den Raum eingebracht werden. Der derzeitige Trend zu immer geringeren Außenluftraten ist verhängnisvoll. Sick-Building lässt grüßen! Der neue Beitrag in Technikwissen in cci Wissensportal erläutert die verschiedenen Gesichtspunkte zur Bemessung der Außenluftmenge.

Und so geht's:
Um den Beitrag aufzurufen, geben Sie im Suchschlitz einfach die Artikelnummer cci13596 ein oder Sie folgen direkt diesem Link.

Die ganze Welt von cci Wissensportal entdecken Sie übrigens mit einem Klick auf Navigator Wissensportal.

Artikelnummer: cci10576

Login
Ich bin bereits registriert

Passwort vergessen


NEU in cci Wissensportal?
hier erstmalig registrieren
Haben Sie Fragen?
+49(0)721/565 14-88

Online-Branchenverzeichnis

Ihre Ansprechpartnerin

as.jpg





Sabine Andresen
mail_grau_sabine.andresen

Anmeldung

cci Branchenticker
Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen