4. August 2014 Autor: Dr. Manfred Stahl

Aus dem Inhalt

  • Das novellierte EWärmeG BW: Wärmerückgewinnung „mal so, mal so“
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (1) frei für angemeldete Mitglieder

Das novellierte EWärmeG BW: Wärmerückgewinnung „mal so, mal so“

Zum Entwurf des novellierten Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG), der von der baden-württembergischen Landesregierung am 29. Juli zur Anhörung freigegeben wurde, nimmt Günther Mertz, Geschäftsführer des Fachverbands Gebäude-Klima (FGK), wie folgt Stellung. Dabei geht es um die Wärmerückgewinnung in RLT-Geräten.

Günther Mertz Günther Mertz (Abb. cci Dialog GmbH) „Der vorgelegte Entwurf des EWärmeG beinhaltet Licht und Schatten. Positiv ist, dass die Wärmerückgewinnung als Pflichterfüllungsoption in Nichtwohngebäuden anerkannt werden soll. Die Wärmerückgewinnung ist die entscheidende Effizienztechnologie im Gebäudesektor: 2013 wurden in Deutschland alleine in Nichtwohngebäuden durch die Wärmerückgewinnung rund 20,1 TWh Wärme zurückgewonnen, wodurch umgerechnet 5,83 Mio. t CO2 eingespart wurden /1/. Zum Vergleich: Wärmepumpen, Solar- und Geothermie stellten 2013 im gesamten Gebäudebereich zusammen lediglich rund 24,8 TWh an regenerativer Wärme bereit. Umso unverständlicher ist, warum die Wärmerückgewinnung in Wohngebäuden nicht als Pflichterfüllungsoption anerkannt werden soll. Lüftungswärmeverluste durch Fensterlüftung machen in einem durchschnittlichen Gebäude rund 35 bis 38 % der gesamten Wärmeverluste aus – in Niedrigstenergiegebäuden wie Passiv- oder KfW-Häusern sogar über 50 %. Nur Wohnungslüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung verhindern, dass buchstäblich „zum Fenster heraus“ geheizt wird“, so Mertz.

Anmerkung der Redaktion zu /1/:
Hier bezieht sich Mertz auf die „Studie zur Entwicklung des Energiebedarfs von RLT-Anlagen in Nichtwohngebäuden“, zu der eine ausführliche Zusammenfassung in cci Zeitung 08/2014 erschienen ist. Die gesamte Studie steht auf www.fgk.de als Download zur Verfügung.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci27041
Zurück

Kommentare (1):

Übersichtlich knapp und Link zur Studie: *****
Donald Herbst 04.08.2014

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Gebäudeautomation
  • Gebäudeautomation
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Flüssigkeitabscheider
  • Schule
  • Kältemaschine
  • Raumlufttechnik
  • Klimagerät
  • Software
  • Klimatechnik
  • Lüftungsanlage
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Lager
  • Luftvolumenstrommessung
  • Raumlufttechnik
  • Sensorik
  • Klimagerät
  • Luftbefeuchter
  • Lüftungsanlage
  • Luftbefeuchter
  • Software
  • Kreuzstromwärmeübertrager
  • Auslegungsgrundlage
  • Entrauchungsanlage
  • Kreuzstromwärmeübertrager
  • IT-Löschanlage
  • Luftförderung
  • Pumpe
  • Natürliches Kältemittel
  • Hochbau
  • Klimatechnik
  • Kältetechnik
  • Kältetechnik
  • Lufterhitzer
  • Luftauslass
  • Küchenabluftreinigung
  • Luftbefeuchter
  • Temperaturmessung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Kältetechnik
  • Klimagerät
  • VRF-Technik
  • Luftleitung
  • Armatur