26. Juli 2019 Autor: Sabine Andresen

Aus dem Inhalt

  • Green-Building-Zertifikate stark nachgefragt
Bewertung empty starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Green-Building-Zertifikate stark nachgefragt

Green Building Zertifikate sind laut Aussage des Bauträgers Schwaiger Group GmbH, München, immer mehr im Kommen.

Auch die französische Großbank BNP Paribas beschäftigt sich mit der Entwicklung der Green-Building-Zertifikaten in Deutschland. Die Abbildung zeigt ihre Einschätzung. (Abb. BNP Paribas) Auch die französische Großbank BNP Paribas beschäftigt sich mit der Entwicklung der Green-Building-Zertifikate in Deutschland. Die Abbildung zeigt ihre Einschätzung. (Abb. BNP Paribas)
LEED, Breeam, DGNB: Weil grünen beziehungsweise nachhaltigen Immobilien im Zuge der Klimadebatte eine wachsende Bedeutung beigemessen werden, beobachten Experten ein zunehmendes Angebot an Nachhaltigkeitszertifikaten. Dennoch stellen sich Projektentwickler und Bauträger weiterhin die Frage, weshalb kosten- und ressourcenaufwändig zertifizieren, wenn in Deutschland obligatorisch mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) nach einem anspruchsvollen Standard gebaut wird.
„Es stimmt zwar, dass die Bundesrepublik schon relativ starke Vorgaben mit Blick auf die Nachhaltigkeit im Gebäudesektor wie etwa die EnEV hat. Sie behandelt aber hauptsächlich das Thema Energieeffizienz – und nicht ebenso wichtige Punkte einer ganzheitlichen Betrachtung. Dabei spielen etwa Aspekte der Standortqualität eine genauso wichtige Rolle“, erklärt Michael Schwaiger, Geschäftsführer der Schwaiger Group GmbH, München. Ihm zufolge zeichnen Green-Building-Zertifikate ein breiteres Bild, was die Nachhaltigkeit von Immobilien bedeutet.
Nicht nur Investoren und Bauherren erkennen die Notwendigkeit, nachhaltige Immobilienentwicklungen durch einen ganzheitlichen Ansatz bei der Projektentwicklung zu berücksichtigen. Immer mehr Unternehmen verschreiben sich einer Green-Building-Prämisse bei der Anmietung von neuen Büroflächen für ihre Mitarbeiter. „Ein Argument, das jeder Bauherr versteht, ist, dass es immer mehr vom Nutzer gefordert wird. Große Unternehmen haben immer häufiger die Vorgabe, nur noch in LEED-zertifizierte Immobilien zu ziehen. Besonders internationale Unternehmen achten darauf. Deshalb gibt es die meisten LEED-Zertifikate in Frankfurt“, erklärt Patrick Mahler, Green-Building-Berater bei der Alpha Immobilien Consulting GmbH, Bamberg.
Obwohl LEED eher bei großvolumigen Investments eine Rolle spielt, nehmen die Zertifizierungszahlen im Allgemeinen zu. Mahler: „Das Thema wird auch für mittlere Investmentgrößen immer interessanter.
Schwaiger führt regelmäßig eine Umfrage unter Münchens Top-Maklern durch, die diese Trends bestätigen. Demnach sind 85,7 % der Befragten der Ansicht, dass sich grün zertifizierte Büro- und Gewerbeimmobilien besser vermarkten lassen. 71,5 % sagen, dass große Konzerne ein "grünes" Label immer häufiger zur Voraussetzung für eine Anmietung von Büro- oder Gewerbeflächen machen.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci70881
Zurück

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Raumlufttechnik
  • Küchenlüftung
  • Kohlendioxid
  • Kühlsole
  • RLT-Gerät
  • Raumlufttechnik
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Wärmeübertragung
  • Kältetechnik
  • VRF-Technik
  • Luftreinigung
  • Lastmanagement
  • Rechteck-Luftleitung
  • Kühlmöbel
  • Luftbefeuchter
  • Gebäudeautomation
  • Kältemittel
  • Raumlufttechnik
  • Lüftungsanlage
  • Luftaufbereitung
  • Kühlmöbel
  • Flächentemperiersystem
  • Kältemaschine
  • Auslegungsgrundlage
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Luftleitung
  • RLT-Gerät
  • Klimagerät
  • Gaswarntechnik
  • Hochbau
  • Direktverdampfungssystem
  • Heizungstechnik
  • Luftbefeuchter
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Flüssigkeitskühler
  • Luftaufbereitung
  • Sensorik
  • Fußbodenkühlung
  • Raumklimagerät
  • Klimagerät
  • Verdichter
  • Armatur
  • Pumpe
  • Kälteverteilung
  • DIN
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Kältemaschine
  • Rechteck-Luftleitung
  • Klimagerät
  • Luftqualität
  • Wärmeübertragung
  • RLT-Gerät

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Technik, Markt- und
Branchengeschehen
Am Puls der LüKK
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
cci Zeitung
Neue LüKK-Themen
aufgespürt

Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen