16. März 2020 Autor: Patrick Günther

Aus dem Inhalt

  • Coronavirus: Lüftungsanlage an oder aus?
Bewertung (1) starstarstarstarstar
Kommentare (1) frei für angemeldete Mitglieder

Coronavirus: Lüftungsanlage an oder aus?

cci Branchenticker hat aufgrund der Ereignisse rund um das Coronavirus unter anderem beim Robert-Koch-Institut nachgefragt.

(Abb. © Condair)(Abb. © Condair) Leser berichten uns, dass sie vermehrt von ihren Kunden gefragt wurden, ob sie ihre mechanische Lüftung abschalten sollten. Und dass sie nicht wissen, was sie empfehlen sollen.
cci Zeitung begab sich auf die Suche nach Antworten. Die Verunsicherung ist groß. Definitive Auskünfte möchte niemand geben. Erst beim Robert-Koch-Institut (RKI) fanden wir Ansprechpartner, die bereit waren Stellung zu nehmen. Wir fragten auch hier: Sollen Lüftungsanlagen als Vorsorge gegen die Übertragung von COVID-19 ("Coronaviren") abgeschaltet werden? Das RKI antwortete: Da es sich bei COVID-19 um eine primär über Tröpfchen verbreitete Infektion handelt (und nicht primär über die Luft übertragene Infektion) ist nach jetzigem Kenntnisstand nicht davon auszugehen, dass eine Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 über betriebene Lüftungsanlagen (zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden, Hotels) erfolgt.

Ist das eine ausreichende Antwort? Was sagen Sie Ihren Kunden, wenn diese fragen, wie sie momentan ihre Lüftungsanlage betreiben sollten?

Bitte schicken Sie Ihre Antworten an redaktion@cci-dialog.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Artikelnummer: cci82882
Zurück

Kommentare (1):

Nach meiner Einschätzung sollte man differenzieren zwischen Anlagen mit und ohne Umluftfall. Bei RLT-Anlagen ohne Umluftfall (ohne Stoffaustausch zwischen Zuluft und Abluft) werden mikrobielle Belastungen in Räumlichkeiten durch den Abluftstrang entsorgt. Viruelle Agenzen haben in unbelebter Umgebung erstmal keine lange Überlebens- und Wirkungsdauer. Deshalb sollten solche Anlagen zwingend in Betrieb bleiben. Genauer betrachten sollte man ältere Geräte mit Umluftkammern und generell Umluftheiz- und kühlgeräte, Klimasplitgeräte. Hier ist zumindest ein zuverlässige Abluftfilterung Voraussetzung für einen sicheren Weiterbetrieb. Bitte um weitere Einschätzungen.
Jens-Haijo Heiken 23.03.2020

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Branchenticker bestellen

Kostenlos per E-Mail.
Täglich NEU!
>>> Hier bestellen

Ihre Ansprechpartner

as.jpg





Sabine Andresen
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-0
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_grau_sabine.andresen

re







Thomas Reuter
Redaktion cci Zeitung,
cci Branchenticker,
cci Wissensportal
Fon +49(0)721/565 14-12
Fax +49(0)721/565 14-50
mail_redaktion.gif

 

Ausgewählte Unternehmen
der LüKK empfehlen sich:
  • Klimatechnik
  • Gebäudeautomation
  • Gebäudeautomation
  • Luftentfeuchter
  • Schallschutz
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Flüssigkeitskühler
  • Entrauchungsanlage
  • Wasseraufbereitung
  • Lüftungsanlage
  • Verdampfer
  • Synthetisches Kältemittel
  • Auslegungsgrundlage
  • Klimatechnik
  • Raumlufttechnik
  • Luftfilter
  • Mietkälte
  • Flächentemperiersystem
  • Software
  • Technisches Facility Management (TFM)
  • Verschlussklappe
  • Luftdurchführung
  • Luftbefeuchter
  • Schallschutz
  • Klimatechnik
  • Küchenabluftreinigung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Rauchmelder
  • Luftaufbereitung
  • Wärmeübertragung
  • Klimatechnik
  • Kältemittel
  • Raumklimagerät
  • Luftqualitätsmessung
  • Hochbau
  • Brandschutz
  • Lüftungsanlage
  • Lüftungsgitter
  • Ozonierung
  • Luftdurchführung
  • Normen, Richtlinien und Verordnungen
  • Gebäudeautomation
  • Lüftungsanlage
  • Raumlufttechnik
  • Klimazentralgerät
  • Raumlufttechnik