In den Warenkorb

Inhalt
Ist BIM die Planungsmethode der Zukunft? Was versteht man genau unter diesem Begriff? Welche Chancen und Risiken birgt das Building Information Modeling? Diese und viele weitere Fragen werden in dem Kompendium in verständlicher Weise geklärt. Die Autoren führen in die Planungsmethode mit digitalen Bauwerksmodellen ein. Sie vermitteln das BIM-Grundwissen zu Software, Bauwerksmodellen, Methoden und Workflows und zeigen, wie eine erfolgreiche BIM-Anwendung im Büro und im Unternehmen gelingen kann. Nachdem sich BIM international bereits etabliert hat, setzt es sich auch mehr und mehr in Deutschland durch. Um den Anschluss nicht zu verpassen und über diese neue Arbeitsmethode informiert zu sein, bietet dieses Buch eine hilfreiche Grundlage und einen übersichtlichen Einstieg ins Thema.
 

Autoreninfo
Kerstin Hausknecht
Dipl.-Ing. Kerstin Hausknecht hat an der Bauhaus Universität Weimar und an der Oxford Brookes University Architektur studiert. Sie ist Partner bei der AEC3 Deutschland GmbH. 2009 betreute sie den ersten internationalen Architekturwettbewerb mit BIM, sie war an der Erstellung der ersten deutschen BIM-Richtlinie beteiligt und ist Mitverfasserin des BIM-Leitfadens für Deutschland. Sie ist im IFC Zertifizierungsprozess vieler bedeutender Bausoftwaresysteme aktiv tätig.

Thomas Liebich
Dr.-Ing. Thomas Liebich hat an der Bauhaus Universität Weimar Architektur studiert und 1994 dort promoviert. Er ist Partner bei der AEC3 Deutschland GmbH. Seit 1999 ist er Projektleiter der IFC Entwicklung bei buildingSMART International, seit 2015 Obmann des DIN BIM-Ausschusses und Beirat Standardisierung bei planen-bauen 4.0. Er ist Berater in vielen BIM-Projekten, Mitverfasser des BIM-Leitfadens für Deutschland und stellvertretender Projektleiter der wissenschaftlichen Begleitung der BIM-Pilotprojekte des BMVI.

Inhaltsverzeichnis

Prolog

Einleitung

1 Status Quo

1.1 Problembeschreibung

1.2 Lösungsansätze

1.3 BIM als Lösung

2 Hintergrundinformationen zu BIM

2.1 Geschichtliche Entwicklung

2.2 Begriffe und Definitionen

2.3 Vorteile durch BIM

2.4 Standards und Richtlinien

3 BIM-Grundwissen – Software und Schnittstellen

3.1 3D-CAD- und BIM-Modellierungssoftware

3.2 Anforderungen an BIM-Modellierungssoftware

3.3 BIM-Software für die verschiedenen Einsatzbereiche

3.4 BIM-Datenaustausch

4 BIM-Grundwissen – Modell

4.1 Das Modell

4.2 Die BIM-Modelle

4.3 Die Modellelemente und ihre Detaillierungsgrade

4.4 Datenbank für das BIM-Anforderungs- und Qualitätsmanagement BIM-Q

5 BIM-Grundwissen – Prozesse und Anwendungsfälle

5.1 BIM-Prozesse

5.2 BIM-Workflows und BIM-Anwendungsfälle

5.3 Zuordnung der BIM-Anwendungsfälle zu den BIM-Zielen

6 BIM-Grundwissen – Einführung und Management

6.1 BIM-Informationsmanagement

6.2 BIM-Einführung

6.3 BIM-Projektabwicklungsplan

7 Rahmenbedingungen bei der Einführung von BIM

7.1 Allgemeine Rahmenbedingungen

7.2 Auswirkungen von BIM auf die HOAI

7.3 Leistungsbeschreibungen für BIM

7.4 Vertragsgestaltung

8 Ausblick

8.1 Technologische Entwicklung und neue Anwendungsfelder

8.2 Anforderungen an Aus- und Weiterbildung

Epilog

Danksagung

9 Anhang

9.1 Glossar

9.2 Literaturverzeichnis

9.3 Softwareverzeichnis

9.4 Bildnachweis

9.5 Stichwortverzeichnis

--------------------------------------------
Zusatzinformation
Demnächst auch in zweiter Auflage
BIM-Kompendium
Building Information Modeling
als neue Planungsmethode
Kerstin Hausknecht, Thomas Liebich
2. Auflage – lieferbar ab ca. Mai 2018:
2018, 2., überarb. u. erw. Aufl., ca. 240 Seiten,
zahlr. Abb. u. Tab., Hardcover
 ca. € 55,–
1. Auflage – sofort lieferbar: siehe oben!
2016, 227 Seiten, 84 Abb. u. 29 Tab., Hardcover
 € 49,–
----------------------------------------------------

 

Dokumenten ID: cci47871