In den Warenkorb

Inhalt
Für historische Museen, Versammlungsräume, Gaststätten und Hotels gibt es Sonderbauvorschriften, wie z.B. die Versammlungsstättenverordnung. Ein besonderes Gespür für die Berücksichtigung des nachträglichen Brandschutzes wird hier benötigt.
Das Buch beschreibt, ausgehend von der jeweiligen besonderen Gebäudenutzung, die Probleme bei der Anpassung und der entsprechenden Nachrüstung. Gefährdete Zustände werden aufgedeckt und der erforderliche Handlungsbedarf offengelegt. Maßnahmen und Techniken der Restaurierung, das eventuelle Nutzen von historischen Verordnungen und die organisatorischen "Spielregeln" beim Betrieb der Gebäude werden erläutert. Vielfältige Praxisbeispiele veranschaulichen die Thematik.
Das Buch ist als Fortsetzung des Grundlagenbuches "Brandschutz im Baudenkmal - Grundlagen" konzipiert.

Der Autor
Gerd Geburtig, Jahrgang 1967
•1986-1991 Architekturstudium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar.
•1991-1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HAB Weimar.
•Seit 1993 Inhaber der Planungsgruppe Geburtig, Architekten und Ingenieure.
•Gastvorlesungen an der Bauhaus-Universität
•Dozent EIPOS e. V., Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Architekten- und Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern u. a.
•Fachbuchautor: Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften.
•Seit 2001 Referatsleiter Fachwerk in der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e. V. (WTA) und seit 2006 1. Vorsitzender der regionalen Gruppe der WTA in Deutschland.
•Seit 2003 Mitglied im Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS.
•Seit 2006 Nachweisberechtigter für vorbeugenden Brandschutz in Thüringen und Hessen, Brandschutzplaner Mecklenburg-Vorpommern und Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden (EIPOS Dresden).
•Seit 2007 Mitglied im NA 005-52-21 AA (Arbeitsausschuss Brandschutzingenieurverfahren) beim DIN.
•2008 Promotion zum Dr.-Ing.
•2008 Prüfingenieur für Brandschutz.
 

 

Dokumenten ID: cci378