Seite 1 2 next page last page
28. April 2020 Autor: Rolf Grupp (Bearbeiter)

Aus dem Inhalt

  • Referenzbericht: Versorgung einer Werkhalle mit gekühlter Außenluft
Bewertung (2) starempty starempty starempty starempty star
Kommentare (3) frei für angemeldete Mitglieder

Referenzbericht: Versorgung einer Werkhalle mit gekühlter Außenluft

Die Miba Friction GmbH, Roitham/Österreich, stellt Sinter-Reibbeläge in Kombination mit Gegenlaufpartnern aus Stahl, Guss oder Composite-Werkstoffen für hochbelastete Trockenlaufanwendungen in Kupplungen und Bremsen her – von LKW- und Traktorkupplungen bis hin zu Windkraftanlagen und Hochgeschwindigkeitszügen. Im Sommer herrschen in der Produktionsstätte hohe Temperaturen.

Daten und Fakten
Auftraggeber Miba Friction GmbH, Roitham/Österreich
Projekt Versorgung einer Werkhalle mit gekühlter Außenluft
Installationsdauer etwa ein Monat
Lüftungsbauer Förstl GmbH, Gmunden/Oberösterreich
Lüftungsanlagenhersteller LK Metallwaren GmbH, Schwabach
- 2 Lüftungsanlagen „REKU 10“ (Wärmerückgewinnung bis 84 %)
- Das Kühlregister im Zuluftstrom wird über einen Wasserkühlsatz (Kälteleistung 106 kW) gespeist.
- Steuerung der Lüftungsanlagen: SPS von Wago

Referenz- und Projektberichte in cci Wissensportal stellen interessante Bauobjekte vor. In den mehr technischen Projektberichten werden individuelle Lösungen aus der Praxis gezeigt, die für Planer, Anlagenbauer und Bauherren von Nutzen sein können. Die Redaktion veröffentlicht die Berichte in redaktionell bearbeiteter Form. Für einen schnellen Überblick stellen wir den Artikeln eine "Bautafel" voran mit Angaben zu Anforderungen und Ausführungsdaten. Wir freuen uns auch über Ihre Referenzen. Schreiben Sie uns an redaktion@cci-dialog.de.

(Mitglieder von cci Wissensportal lesen weiter auf Seite 2)

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 next page last page
Artikelnummer: cci87613
Zurück

Kommentare (3):

Zumindest die Luftwechsel und die berechnete Kühllast wären technisch interessant gewesen. Es müssen ja keine großen Betriebsgeheimnisse verraten warden.
Harald Keim 29.04.2020
Für das Projekt Miba haben wir einen Luftwechsel von 5,47 fach/h und eine Kühlleistung von 106 kW vorgesehen.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Harald Wimmer, Vertriebs- und Marketingleiter, Geschäftsbereich Hallenheizung, LK Metallwaren GmbH, Schwabach
29.04.2020
Ein Artikel mit wenig technischer Aussagekraft, keine Angabe zur Art der Wärmerückgewinnung, keine Angaben zum Heizmedium, keine Angabe zur Kaltwassertemperatur, warum Schalldämpfer nicht im Gerät verbaut, warum auf 2 Anlagen verteilt usw.

Diese Informationen wären hilfreich gewesen, wurden aber nur abgeleitet und müssen nicht mit dem BV überein stimmen:

Unter Berücksichtigung des Raumvolumen bezogen auf eune Nutzhöhe von ca. 3 m ergibt sich eine Fläche von ca. 1260 m2.

Über das Raumvolumen und den Luftwechsel ergeben sich ca. 20.600 m3/h. Ansatz Aussenluft 33 °C, Innnentemperatur Soll 26 °C. Bei 106 KW Kühlleistung fallen ca. 50 KW für die Abkühlung der Außenluft an und ca. 55 KW für die innere Last. 55 KW bei 1260 m2 entsprechen 44 W/m2. Das ist keine hohe inere Kühllast.
Peter Wieg 04.05.2020

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima