Seite 1 2 3 4 5 6 next page last page
26. Februar 2018 Autor: Dr. Volkhard Nobis
Bewertung (2) starstarstarstarhalf star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Der Entwurf der DIN 1946 Teil 6 - Mini-Luftwechsel werden zur Gesundheitsgefahr

Im Bewusstsein des Klimawandels und den daraus resultierenden nationalen und internationalen Anstrengungen zur Senkung des Energieverbrauchs in Kombination mit der Erhöhung des regenerativen Energieanteils sind auch in Deutschland Wohn- und Nichtwohngebäude in den Fokus energiesparender Bemühungen gelangt.

EnEV gibt Trend zu immer luftdichteren Gebäuden vor

Um Einsparpotenziale zu erreichen, erzwingt die „Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden“ (Energiesparverordnung, EnEV) durch ihren § 6 „Dichtheit, Mindestluftwechsel“ das dauerhaft luftdichte Abdichten der Umfassungsfläche eines Gebäudes einschließlich der Fugen. Für Wohngebäude mit einem Raumvolumen unter 1.500 m³ werden messtechnisch ermittelte Werte unterhalb deren der Tabelle 1 als Nachweis der Luftdichtigkeit akzeptiert. Folglich sind daher auch dichter errichtete Gebäude laut EnEV möglich und im Sinne der Verminderung energetischer Luftwechselverluste erstrebenswert.

Zum Nachweis der Luftdichtigkeit eines Gebäudes wird der Blower-Door-Test gemäß DIN EN 13829 "Bestimmung der Luftdurchlässigkeit von Gebäuden" akzeptiert, siehe Tabelle 1. Bei diesem Verfahren wird ein Überdruck (50 Pa) im Gebäude aufgebaut, es wird sozusagen aufgepumpt. Durch diesen aufgeprägten Überdruck entweicht mehr Luft über Gebäudeundichtigkeiten als im regulären Wohnbetrieb. Dieser erhöhte Luftvolumenstrom wird durch einen Ventilator kompensiert und gemessen. Wird der Messwert auf das Raumvolumen bezogen, resultiert daraus der Luftwechsel bei Überdruck in h-1, der Blower-door-Wert.

Tabelle 1: Werte aus Anlage 4 der EnEV, Anforderungen an die Dichtheit des gesamten Gebäudes (Abb. cci Dialog GmbH)Tabelle 1: Werte aus Anlage 4 der EnEV, Anforderungen an die Dichtheit des gesamten Gebäudes (Abb. cci Dialog GmbH)
Da im regulären Wohnbetrieb weder 50 Pa Überdruck anliegen, noch die gesamte Hüllfläche zur Exfiltration anzusetzen ist, ist es offensichtlich, dass der im realen Wohnbetrieb resultierende Luftwechsel deutlich geringer ausfallen muss. Eine Abschätzung, welcher Luftwechsel im Wohnbetrieb, in Abhängigkeit der gemessenen Luftdichtigkeit, aufgrund der In- und Exfiltration zu erwarten ist, wird in Tabelle 2 vorgenommen.

Energetische Einsparpotenziale bei Gebäuden werden vor allem in einer Verringerung der Luftwechsel- und Transmissionswärmeverluste gesehen. So muss es nicht weiter verwundern, dass mit stetig zunehmendem, mittlerweile mit der EnEV 2016 sogar verbindlichem Dämmstandard auch die Luftdichtigkeit zunimmt.

In der aktuellen EnEV (Verschärfung seit 1. Januar 2016) werden für zu errichtende Wohngebäude Höchstwerte des spezifischen, auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogenen Transmissionswärmeverlusts definiert, die mindestens einzuhalten sind. Das Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) motiviert darüber hinaus zu besser gedämmten Ausführungen durch das Ausweisen und Fördern höherer Effizienzstandards.

© cci Dialog GmbH
Jede Art der Vervielfältigung, Verbreitung, öffentlichen Zugänglichmachung oder Bearbeitung, auch auszugsweise, ist nur mit gesonderter Genehmigung der cci Dialog GmbH gestattet.
 
Seite 1 2 3 4 5 6 next page last page
Artikelnummer: cci65009

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Kontextwerbung zum Thema

Folgende Unternehmen liefern Produkte, Systeme oder Dienstleistungen zu den Inhalten des nebenstehenden Beitrags:
  • Komponenten der Wohnungslüftung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • DIN
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Mechanische Wohnungslüftung
  • Mechanische Wohnungslüftung

Ihr Ansprechpartner

rg.jpg





Rolf Grupp
Leitung cci Wissensportal
Fachwissen und
Erfahrungsaustausch online

Fon +49(0)721/565 14-17
mail_grau_rolf_grupp.gif

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Ratgeberreihe

cci Buch VDE Lüftung Klima