Seite 1 2 3 4 next page last page
20. November 2017 Autor: Dr.-Ing. Manfred Stahl

Aus dem Inhalt

Bewertung (1) starstarstarstarempty star
Kommentare (0) frei für angemeldete Mitglieder

Die DIN EN 16798 Teil 3 (2017)

Energetische Bewertung von Gebäuden - Lüftung von Gebäuden.
Teil 3: Lüftung von Nichtwohngebäuden - Leistungsanforderungen an Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinie wurde für cci Wissensportal von Dr.-Ing. Manfred Stahl erstellt.

Erscheinung

Weißdruck November 2017

Umfang, Kosten
62 Seiten, zirka 165 € (www.beuth.de)

Vorsitzender EN 16798 Teil 3
Claus Händel

Zielgruppen
Fachplaner und Anlagenbauer LüKK, Hersteller und Anbieter von LüKK-Produkten und -Systemen, Bauherren, Gebäudebetreiber, Energieberater, Architekten

Inhalt, Resümee, Bedeutung
Die im November 2017 fast komplett als Weißdruck erschienene neunteilige Normenreihe DIN EN 16798 ist eine der wichtigsten technischen Regeln in der LüKK. Sie löst viele Normen ab (zum Beispiel DIN EN 13779, 15239, 15240, 15241, 15242, 15243, 15251), die bisher in der Lüftungstechnik den Stand der Technik vorgegeben haben.
Der Teil 3 der DIN EN 16798 ist Nachfolger der DIN EN 13779 "Lüftung von Nichtwohngebäuden - Allgemeine Grundlagen und Anforderungen für Lüftungs- und Klimaanlagen und Raumkühlsysteme“ (2007). Sie definiert Leitlinien für Lüftungs- und Klimaanlagen sowie Raumkühlsysteme, um bei akzeptablen Installations- und Betriebskosten über das gesamte Jahr in Nichtwohngebäuden ein behagliches und gesundes Innenraumklima sicherzustellen.
Dabei übernimmt die DIN EN 16798 Teil 3 viele Inhalte der bisherigen DIN EN 13779. Sie enthält aber auch neue Anforderungen an die LüKK-Geräte- und -Systemtechnik zum Beispiel im Hinblick auf Luftfilter, Systeme zur Wärmerückgewinnung und zur Zuluftqualität (bisher Raumluftqualität). Durch den inhaltlichen Abgleich mit der bisherigen DIN EN 15251 "Eingangsparameter für das Raumklima zur Auslegung und Bewertung der Energieeffizienz von Gebäuden - Raumluftqualität, Temperatur, Licht und Akustik“ (künftig: DIN EN 16798 Teil 1) sind zum Beispiel alle Anforderungen an Raumparameter (Temperaturen, Feuchten, CO2-Gehalt) und zu Mindestaußenluftvolumenstömen aus der DIN EN 16798 Teil 3 entfallen. Zudem wurden mehrere bisherige informative Inhalte der DIN EN 13779 in den Technischen Report (DIN EN 16798 Teil 4) übertragen. Andererseits wurden Aspekte, die in der DIN EN 13779 bisher informativ waren, in den normativen Teil übernommen. Die DIN EN 16798 Teil 3 enthält somit rein normative Anforderungen an die Planung und an den Betrieb von Systemen, mit denen die in DIN EN 16798 Teil 1 festgelegten Raumparameter sichergestellt werden sollen.

Die folgende Zusammenfassung dient als Orientierungshilfe. Auf Basis der Zusammenfassung kann der Nutzer schnell beurteilen, welche Bedeutung die behandelte technische Regel für seinen beruflichen Alltag hat.

Seite 1 2 3 4 next page last page
Artikelnummer: cci63305

Login

Passwort vergessen


Tel.: +49(0)721/565 14-88

Ihr Ansprechpartner

ms.jpg






Dr.-Ing. Manfred Stahl
Herausgeber cci Zeitung
Zahlen - Daten - Fakten
für die LüKK interpretiert

Fon +49(0)721/565 14-31
mail_grau_manfred_stahl

Was sagt mir die Ampel?

ampel_gruen_klein

Sie haben Zugriff auf den gesamten Inhalt des Artikels
ampel_gelb_klein

Sie haben Zugriff auf Teile des Artikels
ampel_rot_klein

Sie haben aktuell keinen Zugriff auf den Artikel

Angemeldete Benutzer sehen mehr „Grün“ als Gäste.
Und nur ein angemeldeter Benutzer kann gesperrte Artikel durch Kauf öffnen.
Mehr dazu …

Mitglied werden - Mitreden

Forum NetzwerkSpectral-Design - Fotolia.com

 

Als Mitglied von
cci Wissensportal können Sie nicht nur Fragen und Antworten einsehen, sondern auch mitmachen.
Registrieren Sie sich gleich!